Parodontologie – ein festes Fundament

Ohne Fundament kein Hausbau.

Dieser Satz sollte besonders auch für die moderne Zahnheilkunde gelten. Der feste Halt der Zähne im Knochen ist Voraussetzung für weitere aufbauende Maßnahmen. Neben der Karies ist die Parodontitis die Hauptursache für Zahnerkrankungen und Zahnverlust.

Heutzutage lassen sich dank der Entwicklung moderner Ultraschalltechniken und dementsprechender Instrumente etwa 80% der Behandlungsfälle ohne einen chirurgischen Eingriff beherrschen und können langfristig betreut werden. Die parodontale Chirurgie dient in diesen Fällen lediglich zur Wiederherstellung verlorengegangener Gewebsstrukturen und Optimierung des ästhetischen Resultats.

Unsere Praxis folgt der Philosophie, dass am Anfang einer parodontalen Therapie stets die sorgfältige nicht-chirurgische Reinigung der Zahnfleischtaschen und der Wurzeloberflächen mittels Ultraschall erfolgen sollte.